Kasper visits Ochtersum

Am 9. Februar 2022 war es endlich soweit. Nach fast 2 Jahren coronabedingter Einschränkungen gab es endlich wieder eine Veranstaltung für etwa die Hälfte aller Ochtersumer Grundschüler – live, ohne Bildschirm…so ganz in „echt“.

Der Kiepenkasper begeisterte in der Aula den 3. und den 4. Jahrgang mit zwei sehr kurzweiligen, lustigen Theaterstücken in englischer Sprache. „Kasper on Pirate Island“ und „The Three Magic Feathers“ zogen die insgesamt fast 180 Kinder samt Lehrerinnen in ihren Bann. Dem Kiepenkasper, der eigentlich Uwe Spillmann heißt, gelang es  in leicht verständlicher englischer Sprache zu erzählen, wie dem Kasper seine „golden bell“ von einem Piraten gestohlen wurde und wie er sie mit Hilfe der Ochersumer Kinder wieder zurückerobern konnte. In dem zweiten Stück schnupperte der Kasper leider an einer verbotenen, magischen Feder und verwandelte sich daraufhin prompt in ein Schwein. Was für ein Malheur! Glücklicherweise rettete eine beherzte 4. Klässlerin ihn durch einen Kuss, so dass er sich zurückverwandeln konnte.

Die Darbietung erfolgte nach Jahrgängen getrennt, mit viel Abstand, Mundschutz und mit beinahe stürmischer Lüftung, um den Coronaauflagen gerecht zu werden. Trotz dieser Bedingungen haben die Kinder und Lehrerinnen den Auftritt sehr genossen.

Ein besonderer Dank geht auch an den Förderverein der Grundschule Ochtersum, die diese Aktion mit 500 Euro unterstützt hat.

P.S.: Herr Spillmann spielt übrigens auch in deutscher Sprache und hat mehrere Bücher veröffentlicht. Kontakt: www.kiepenkasper.de

(von M. Degenhardt)

Categories:

Tags:

Comments are closed